Mittwoch, 6. Februar 2013


Heute kommt nochmal eine Anleitung.
Ich währe nicht ich, wenn ich nicht noch kurz vor knapp ein lebenswichtiges
Accessories für meiner Kleine nähen würde.....


......sie wird nämlich dank ihrer Einkaufsberaterin:
an dieser Stelle kommen liebe Grüße an meine Schwester, 
die Rache wird die meine sein
"Bayerin in einem Dirndl"
Es muß also ein Täschchen  in Form eines Lebkuchenherzes her.
Los gehts....


Ich habe mich wegen der leichten Verarbeitung  für Filz entschieden .
Als erstes wird die Größe bestimmt....


....und zwei Herzen mit Kreide auf den Filz übertragen.


Danach misst man von der rechten Herzseite rum herum zur linken Herzseite
 und bestimmt die Tiefe,
 um  dann ein Rechteck zu übertragen, das die beiden Herzen 
zu einer Tasche werden lässt.
In meinem Fall hat das Rechteck das Maße 46x10 cm.


Alle Teile werden ausgeschnitten und....


....mit Nadeln fixiert.....


...und mit der Maschine vernäht.


Die Deko habe ich mit der Hand aufgenäht.


Huch jetzt habe ich doch fast den Träger vergessen.
Der kann eigentlich aus allem gefertigt werden was man da hat.
Ob Kordel, Band oder Filz , hier ist alles möglich.
Ich habe mich für letzteres entschieden und den Filzträger 
mit der Maschine angenäht.


Damit der Inhalt der Tasche nicht sofort sichtbar ist habe ich noch 
ein Säckchen aus einfachem Baumwollstoff genäht.....


......und mit einem Band zum öffnen und schließen versehen.


Fertig ist die "Glückskind" Tasche.

Zum dekorieren habe ich ein weiteres Filzherz gefertigt, das ich mit
Konturenfarbe beschriftet und auch noch Spitze verpasst habe.

Ich hoffe ihr konntet mir folgen....

Ich wünsche euch eine tolle, bunte und nicht zu kalte Karnevalszeit 
Liebe Grüße
und bis bald
eure 
Tulla


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen