Dienstag, 18. Februar 2014


Brötchen, Brötchen
Franzbrötchen.
Heute gibt es das lang erwartete Rezept 
(sorry Mädels ich bin in letzter Zeit ein wenig wirr im Kopf)
für die perfekten Pausenkleinigkeit.
Danke Herr Dr. Oetker ;o)
Los gehts.....


Aus allen Zutaten stellen wir mit Knethaken einen Hefeteig her
und lassen diesen eine Stunde ruhen.


Wenn alles gut geht wird der Teig es euch danken.
Er plustert sich vor Stolz mindestens doppelt so hoch.


Jetzt könnte ihr den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal durchkneten
und ihn auf ca 70x25 cm ausrollen.
Die Butter ,der Zucker und der Zimt werden gut miteinander 
vermischt und kommen auf den ausgerollten Teig.
Jetzt könnt ihr das ganze schön fest von der längeren Seite her aufrollen.


Die Rolle wird in ca 14 gleich große Trapeze geschnitten
(bei mir sind es 19 geworden)


Jetzt nehmt ihr euch immer ein Trapez mit der breiten Seite nach unten
und presst einen Kochlöffel auf die schmale Seite.
Ab aufs Backblech und nochmal 10 Minuten Ruhe genießen.


Bevor ihr die lieben kleinen Franzbrötchen bei 180°C etwa 20 Minuten
lang backt, bestreicht sie mit etwas Milch........


......und Tata, guten hunger!

Habt noch einen schönen Tag 
und bis bald
eure Tulla

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen