Freitag, 31. Oktober 2014


Es gibt einige Dinge, die mich und mein Leben ausmachen.
An erster Stelle stehen ganz klar meine Familie und meine Lieben,
die Liebe Dinge herzustellen und das Schenken.
Ja ich verschenke für mein Leben gerne.
Als ich vor einigen Wochen meine 2 Stäbchendecke im Blog gezeigt habe,
kam wirklich viel Begeisterung auf.
Ich glaube es war die Tatsache der "Kopfruhe" denn viele Mädels
wollten tatsächlich das häkeln lernen.
Ok, hier wären wir wieder beim schenken.
Mädels ich schenke euch einen Abend Zeit !
Los gehts.


Unsere Gruppe bestand am Abend aus sieben Mädels.
Zwei davon  sind eindeutig Profis,
aber es geht doch nichts über ein Kinderfreien Abend in netter Klatschrunde.


Zwei mal Stäbchen zwei mal Luftmasche........


und noch mal zwei und zwei.


Uiuiuiui Bobby legt sich schon freiwillig schlafen.


Nein Mädels, alles ok,
ich lasse mir nur nochmal die "zwei und zwei" durch den Kopf gehen.



Eine unserer Profihäklerinen bekam auch einen Thron.
Hier war die Granny Abteilung.

Unser Abend fand irgendwann spät in der Nacht sein Ende. 
Weitergehäkelt wurde dann zu Hause.

Wollt ihr wissen wie weit wir heute sind?


Nummer 1: die liebe Chrisa


Nummer zwei: die liebe Stella


Nummer drei: mein Marichen


Nummer vier: Profi Nummer 2 : Marichen Nummer 2


Nummer fünf: meine Wenigkeit.......

Nummer sechs und sieben werden noch folgen.

Mädels, es war ein ganz toller Abend und ich freue mich sehr euch bald wieder zu sehen.

Habt ein tolles Wochenende
und bis bald
eure Tulla

Montag, 20. Oktober 2014


Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch zeigen wie ich unsere heiß geliebten
und typisch griechischen "Pitakia" mache.
-Pitakia sind gefüllte Teigtaschen-
Wer jetzt denkt es kommt ein total kompliziertes und uraltes 
Familienrezept der irrt leider.
Diese Version stammt von einen Herren mit Dr. Titel
Ja genau!
"Dr.Oetker"
....und los geht`s 


Aus den Zutaten kneten wir einen geschmeidigen Teig,
dem wir 30 Minuten Ruhe im Kühlschrank gönnen.


Jetzt haben wir Zeit uns über die Füllung Gedanken zu machen.
Für die erste Variante zerkrümeln wir den Scharfskäse,
fügen ein Ei dazu und würzen alles mit Pfeffer.
Einmal umrühren und zur Seite stellen.


Für Variante Nr 2 habe ich die Zwiebel angeschwitzt und 
mit Spinat, Ziegenkäse und einem Ei vermengt.


Nach der wohl verdienten Ruhe bekommt
unser Teig noch eine Massage.


Wir rollen den Teig ca 3mm dünn aus und stechen ihn 
mit einem Glas (ca 7,5cm Durchmesser) aus. 
Wenn alles gut geht erhalten wir ca 45 Teigkreise.
Unsere Kreise dürfen jetzt nach Lust und Laune gefüllt werden.
1 Tl Füllung halten sie ohne weiteres aus.


Der Kreis wird jetzt in die Mitte geklappt
und die Ränder mit einer Gabel fest gedrückt.
Bevor wir unsere Teigtaschen bei 200°C 20 Minuten goldbraun backen,
verschlagen wir ein Ei und bestreichen sie damit.


Tata, und fertig sind wir auch schon.
Laßt es euch schmecken.

Bis ganz bald
eure Tulla

Sonntag, 12. Oktober 2014


12 von 12 
im Oktober
und wir sind wieder mit dabei.
Viel Spaß bei meinem Tag


Guten Morgen du früher 12ter
und gleichzeitig auch gute Nacht,
der Mädelshäkelabend ist zu ende
 und ich muss definitiv ins Bett.........


ähm ok, vielleicht räume ich vorher noch etwas auf.


Guten morgen die zweite.
Ich habe doch tatsächlich das Frühstück verschlafen,
da muss der Apfelkuchen heute herhalten.


Ach weil es gestern so schön war wird vor dem duschen
noch die ein oder andere Reihe gehäkelt.


Meine Maus war auch fleißig.
Danke für dieses tolle Armband.


Uiuiui Maus, ich muss wirklich nicht fit aussehen,
hier räumt jemand ohne Bitten die Spühlmaschine aus <3


Ach ja, die Geranien blühen im Moment auch um die Wette.


Vati hat uns ganz tolle Mandarinen gebracht.
Sie sind sauer wie Zitronen sehen aber mächtig toll aus.


Zeit zum Föhnen.
Und Bobby fordert natürlich seine Portion Wärme.


Die Maus ist mit der Tante und den Mädels bei den Tanzproben,
Zeit ein wenig Sauerstoff zu tanken.
Ganz vorne mit dabei:
Bobby


Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr das meine Seele braucht.


Und mit einem letzten Blatt-Kunststück von meinem lieben Chris
verlasse ich euch in den Rest 12ten.

Mehr 12 von 12 gibt es hier klick
Habt noch einen schönen Sonntag Abend
und bis bald
eure Tulla

Dienstag, 7. Oktober 2014


Hallo ihr Lieben,
wer mich mittlerweile etwas besser kennt, weiß das ich 
total gerne aus alten unbrauchbaren Sachen neue entstehen lasse.
Außerdem liebe ich es bei Aktionen mit zu machen.
Einen Blog den ich besonders gerne mag ist 
-Frühstück bei Emma-
Und was soll ich euch sagen, bei Emma gibt es ein
Oktoberprojekt /Stoffabbau.
Na da mache ich doch mit......und verpasse promt die erste Woche.
Lange Rede kurzer Sinn, ich starte in Woche zwei mit dem Thema:
Kosmetiktäschchen.



Ich habe mich mal gefragt wie viele Taschen man aus einem getragenen Kittel bekommt.
Die Antwort........


....genau  fünf Stück.


Fünf mal ein Unikat, das man so nicht mehr bekommt,
denn der Kittel stammt von 1978 ;o)

Mehr Täschelies gibt es hier klick
und wenn alles gut geht gibt es nächste Woche Deko aus Stoff.

Ich wünsche euch einen schönen Abend
und bis bald
eure Tulla