Donnerstag, 21. Januar 2016


Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch gerne einen Teil unseres Abendessens vorstellen.
Einige Zutaten, die Hände und die Freude am selber machen kann 
so etwas tolles entstehen lassen.
 -Pita-
(griechisches Fladenbrot)
nach einem Rezept von Akis Petretzikis.
Traut euch, es ist ganz leicht!


Wir geben in eine Schüssel:
320g Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 1 TL Thymian 
und vermengen alles.
Dann kommen die flüssigen Zutaten dazu:
160 ml lauwarme Milch, 80 ml lauwarmes Wasser, 1 Tl Olivenöl


Wir kneten nun aus allen Zutaten einen Teig.
Benutzt dazu ruhig eure Hände.
 So könnt ihr auch besser feststellen ob noch ein wenig mehr Mehl benötigt wird.


Den Teig lassen wir am besten 45 Minuten in Ruhe.


Nach er Schonzeit, können wir den Teig in sechs gleich große Kugeln trennen.


Jede Teigkugel wird für das Ausbacken in Form gebracht.....


.....und ab damit in die Pfanne.
Wer möchte mit einem kleinen Schuß Olivenöl, 
wem das zu Öllastig ist lässt den Schuß einfach weg.


Unsere Pita wirft beim braten Blasen und tanzt fast vor Freude
ich unter anderem auch


Schwup diwup.....


...ist unser Abendbrot fertig.


Lasst es euch schmecken.


Viel Spaß beim Pita backen.

Ich wünsche euch aus ganzem Herzen einen wunderschönen Abend
bis bald
eure Tulla

Kommentare:

  1. Hallo Tulla!
    Das sieht lecker aus. Ich hoffe, ich kann das am Wochenende mal ausprobieren.
    Lieber Gruß
    Berit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Berit. Ich hoffe du findest ein bisschen Zeit. Die Pita sind ganz schnell gemacht und es lohnt sich wirklich ♡
      Lieben Gruß
      Tulla

      Löschen