Montag, 22. Februar 2016

Hallo ihr Lieben,
was haltet ihr davon heute mal wieder etwas für unsere Seele zu tun?!
Eine tolle Idee, oder?!
Mein griechischer Lieblingskoch "Akis Petretzikis" 
kann uns da mit seinem Monkey Bread
ganz wunderbar helfen.
Auf die Hefe, fertig , los......
jetzt kommt das Rezept.


Wir kneten aus:
250g lauwarmes Wasser, 1 Pck Trockenhefe, 75g Zucker, 60 g Butter,
 1 priese Salz, 1 Ei und 500g Mehl 
einen geschmeidigen Teig.


Ohne Wartezeit, zupfen wir gleich große Teigstücke ab und formen diese zu kleine Bällchen.


Ich hatte sogar zwei kleine, fleißige Händchen mit dabei.
<3 Maus du bist mir immer eine tolle Hilfe <3


Schwup diwup sind somit fast 60 Hefebällchen entstanden.
-40 Stück sind aber auch mehr als ok-
Bettet die Bällchen auf ein wenig Mehl, sonst pappen sie an der Unterlage fest.
Ihr müsst euch auch nicht beeilen, Hefe liebt bekanntlich Wartezeit.


Jetzt bekommt jedes Bällchen noch ein wunderschönes Kleid.
Wir schmelzen ca 60g Butter und bestreichen unsere Bällchen damit.
-ich habe sie sogar getunkt-


Nach dem buttern kommt das zuckern.
Hierfür vermengen wir 100g Zucker und 1 Tl Zimt miteinander.
Bällchen für Bällchen ein Butter-Zucker-Zimt Traum.


Das ist unsere Nummer eins......


....und mit Nummer 60 ist unser Familienfoto komplett.


Mit Folie abgedeckt gönnen wir den Süßen fast eine Stunde Ruhe.


Vor Stolz ganz aufgeplustert, dürfen sie jetzt für 35-40 Minuten bei 160°C in den Ofen.


Tata, es ist vollbracht.


Unser Zucker-Zimt Seelentraum ist fertig!
Lasst es euch schmecken <3

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart
und bis bald
Eure Tulla

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen