Freitag, 24. Juni 2016

Hallo Ihr Lieben <3
Da das Wetter so gar nicht nach Sommer aussieht,
dürfte es ja kein Problem sein unser Herbst/Winter Hobby fortzusetzen.
Hallo Sommerhäkelei!
-oder der beste Zeitvertreib beim abendlichen EM schauen-


Jeden Abend pünktlich um 21 Uhr treffen sich mein lieber Chris,
die Häkelnadel, Frau Wolle und ich vor dem Fernseher.
Neben viel rundem ist dann dieses eckige entstanden.
Die tolle Anleitung habe ich hier entdeckt klick.


Einen Abend lang Luftmaschen.....


.......einen Abend lang Muscheln.


So entstanden in kurzer Zeit eine Vorder- und eine Rückseite.


Gefüllt mit Federn wurden die beiden Seiten durch feste Maschen  verbunden.


Mein über alles geliebter Kranich, der eigentlich ein Storch ist kam
beim Versäubern zum Einsatz.



Ach ja, ich mag diese Sommerhäkelei,
denn ein wenig Kopffrieden tut doch immer gut.

Habt ein wunderschönes Wochenende 
und bis bald
eure Tulla

Mittwoch, 8. Juni 2016


Hallo ihr Lieben,
heute heißt es wieder:
"aus alt wird neu", oder:
"warum Leinenlaken es verdient haben weiter zu leben".


Ich liebe alte Leinenlaken und sehe es überhaupt nicht ein sie zu Lumpen frei zu geben, Punkt.
Gelebter Leinen fühlt sich so unfassbar toll an.
Außerdem liebäugel ich schon etwas länger mit dem Thema batiken.
Passt doch super zusammen, oder?!
Los gehts......


Zuerst falten wir unseren vorhandenen Stoff.
Benutzt ruhig alles was da ist.
Ein altes Laken, Handtücher oder Stoffstücke.


Wir falten Dreiecke,


dann Quadrate........


und zum Schluss surren wir alles mit Packetband zusammen.
Beim falten und binden dürft ihr euch total auslassen.
Jedes Muster ist immer einzigartig.


Jungs, das Foto ist für euch. Ich sage nur:
"Dexter"
Bewaffnet euch mit Gummihandschuhe und einen Kochlöffel.


Es kommt immer drauf an für welche Farbe ihr euch entschieden habt.
Schaut euch die Beschreibung an und rührt eure Farbe zusammen.
Bei mir waren es 6 Liter Wasser und ein Beutelchen Farbe (vom dm).
Macht euer Stoffbündel gut nass und taucht es dann vollständig in die Farbe ein.


Langsam ist ein sehr wichtiges Wort,
 denn wenn ihr es weg lasst sieht eure Wanne bestimmt genau so aus.
Tief durchatmen und weiter gehts.


Nach einer Stunde wird das Stofbündel aus der Farbe genommen und gut mit kaltem Wasser ausgewaschen. Lasst uns mal einen kleinen Blick wagen.


Ooooo, es sieht schon gut aus.
Schnell ab mit den ganzen Schnüren......


....auseinander falten.....


und tata!!!!! Unser erstes Unikat ist fertig.


Für Nummer Zwei hatte ich ganz tolle Hilfe.
Maus, einmal bitte die Leinendecke wie ein Strudel drehen.


Und das ganze fest verschnüren.


Ab ins blaue Nass und auch dir wird eine Stunde Ruhe gegönnt.


Unikat Nummer zwei ist da.
Beide Stoffe werden jetzt noch gewaschen. Jetzt hält die Farbe mindestens ewig.
Ich bin gerade schwer verliebt <3
Was man wohl alles daraus machen kann?!
Ich hätte da schon eine Idee, aber das ist dann eine andere Geschichte

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend.
Ich gehe mal die Wanne putzen.
Bis bald
eure Tulla